Kai Pflaume

* 27.05.1967 (Halle a. d. Saale)



Biografie



Ein Mann geht fremd. Und keiner nimmt es ihm übel. Im Gegenteil: Kai Pflaumes Premiere in der ARD als Nachfolger von Jörg Pilawa beim "Star Quiz" sahen 5,4 Millionen Zu­schauer.

An der Show hat sich nichts geändert: "Am Erfolgskonzept – Wissensvermittlung, Spaß und Emotionen – soll sich auch künftig nichts ändern", versichert Pflaume, "dennoch wird das ‚Star Quiz’ mit mir sicher eine andere Sendung sein."

Kai Pflaume also hat den Wechsel
von Sat.1 zur ARD geschafft. Zu dem Sender, bei dem die TV-Karriere des 1967 in Halle geborenen Pflaume begann. 1991 landete er zufällig als Kandidat beim "Herzblatt": "Nach dem Auftritt habe ich erst noch zwei Jahre in einer Bank gearbeitet. Nebenbei habe ich Moderationen gemacht. Das hat mir Spaß gemacht."

Die Chance zum Jobwechsel
bekam der 1989 aus der DDR ge­flohene Informatiker zwei Jahre später bei RTL mit "Nur die Liebe zählt". 1995 wechselte er mit der Verkupplungs-Show zu Sat.1, wo sich Pflaume zu einem Tausendsassa entwickelte mit Sendungen wie "Glücksspirale" oder "Die Chance Deines Lebens".

Zuletzt aber war die Liebe erkaltet.
Sat.1 war mit Neuzugängen wie Oliver Pocher eher auf Krawall aus, der seit 15 Jahren verheiratete zweifache Vater Pflaume aber bleibt seinem Image des netten Schwiegersohnes treu: "Warum nicht nett sein? Ich finde, das ist durchaus eine positive Eigenschaft."

Noch fährt Pflaume zweigleisig
und überreicht weiterhin Video-Botschaften in "Nur die Liebe zählt". Seine Zukunft aber scheint klar bei der ARD zu liegen. (rtv media group)

Das TV-Programm von FAZ.NET wird Ihnen in Kooperation mit "rtv media group GmbH, Nürnberg" präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte liegt ausschließlich bei rtv media group GmbH.