Nadine Krüger

* 26.06.1977 (Berlin)



Biografie



Alles neu macht der Mai – auf Nadine Krüger passt dieser Spruch zu 100 Prozent. Bis Ende März 2009 war sie noch Früh­aufsteherin für das Früh­stücks­fernsehen auf Sat.1. Seit Mai moderiert sie im ZDF die Vormittagssendung "Volle Kanne".

Und bei Sat.1 hat sie es ab sofort in die Prime­time geschafft. Mit Alexander Mazza moderiert sie die neue Casting-Show "Die beste Idee Deutschlands": "Dieses An­gebot war eine schöne Überraschung." Nadine Krüger kam 1977 in Ostberlin zur Welt. Erste Fernsehauftritte hatte sie im DDR-Fernsehen als Assistentin von Gerhard "Adi" Adolph in der Kindersportsendung "Mach mit, ­mach’s nach, mach’s besser."

Nach dem Abitur führte sie durch die Sat1-Datingshow "Sommer sucht Sprosse", arbeitete beim Musiksender Viva und moderierte ab 2000 die Kinomagazine bei Pro 7 und Premiere. 2006 übernahm sie die Urlaubsvertretung beim Sat.1-Früh­stücks­­fernsehen, ehe sie ein Jahr später als feste Moderatorin verpflichtet wurde.

530 Sendungen später kam der Abschied: "Ich habe viel erlebt mit und durch Sat.1. Ich dachte, ich hab’ mich unter Kontrolle, aber ich hab’ am Ende Rotz und Wasser geheult." Jetzt also ist Nadine Krüger "Volle Kanne" zum ZDF gewechselt, bekam aber quasi als Abschiedsgeschenk von Sat.1 noch ihre erste Abendsendung.

In "Die beste Idee Deutschlands" wird sechs Folgen lang per Jury-Entscheid eine herausragende Erfindung gesucht, quasi "Germany’s Next Top-Tüftler": "Erfinder zu werden und mit ihren Ideen irgendwann auch mal Geld zu verdienen, ist ja für viele ein großer Traum. Wir vermitteln das Gefühl: Ideen liegen auf dem Tisch, man muss sie ‚nur‘ in die Tat umsetzen." Vielleicht ist ein Fleisch gewordener Daniel Düsentrieb dabei. (tvi)

Das TV-Programm von FAZ.NET wird Ihnen in Kooperation mit "rtv media group GmbH, Nürnberg" präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte liegt ausschließlich bei rtv media group GmbH.